Amy Antin

Nach zwei schönen, aber teilweise schwer zugänglichen, weil sehr introvertierten Alben – nämlich „Ain't Cut To Measure" (1997) und „Pretty Little Girl" (2000) ‐ überrascht die Wahlkölnerin und Singer Songwriterin Amy Antin mit dem höchst entspannten, vollkommen unaufdringlichen, aber zutiefst anrührenden „Heart Of Clay".