Sebastian Studnitzky

Er kommt aus dem Schwarzwald, lebt in Berlin, und arbeitet international mit unzähligen enommierten Künstlern auf internationalen Bühnen (u.a. mit Nils Landgren, Mezzoforte und Jazzanova). „Früher" – sagt Sebastian Studnitzky – „war ich mal ein reiner Jazztrompeter" – doch im Laufe seines musikalischen Werdegangs hat er viel mehr Türen aufgemacht: Er ist zuhause in unterschiedlichen MusikStilen und hat sich zu einem unverwechselbaren Multiinstrumentalisten entwickelt. Sein Sound ist unverwechselbar, seine Klangwelten sind detail- und ereignisreich, sein Anliegen ist in einer sehr persönlichen musikalischen Sprache formuliert.

Studnitzky hat seinen ganz eigenen Sound entwickelt: Es ist Jazz - und es ist viel mehr. Es ist Musik in der sich große Emotionen mit konsequenter Reduktion vereinen und vieles hörbar und erlebbar machen. Ob mit der Trompete oder am Klavier sind seine Songs durch seine ungewöhnliche, sehr individuelle Klangfärbung geprägt: weich, fließend und zurückgenommen, aber nicht minder intensiv und eindringlich - entwaffnend schlicht und unmittelbar.