Viaggio

Il Viaggio - Ode

Ein spannendes Tor zur Welt ist Hamburg von jeher gewesen. Von hier ging die Reise in andere Kontinente, exotische Ufer und fremde Gestade. Auch in einer globalisierten Welt ist die Hansestadt noch immer Umschlagplatz nicht nur für wirtschaftlichen, auch für kulturellen Austausch. Mit Viaggio hat sich an der Elbe ein schillerndes Quartett zusammengefunden, das in einer urbanen Umgebung den Duft der großen weiten Welt auffängt und daraus eine faszinierende imaginäre Folklore mit Einflüssen aus Chanson, Jazz, Balkantunes und Arabesken entstehen lässt.

Der Klang von Viaggio schöpft aus einer lebendigen Unterhaltung zwischen Akkordeon, Klarinette, Bass und Percussion, und auf jeder Position ist dieser außergewöhnliche Vierer mit einem Meister besetzt: Ein breites stilistisches Spektrum beherrscht Tastenzauberer Arne Gloe, der seit dem Kindesalter auf Akkordeon und Klavier zuhause ist, auch intensiv in den Jazz hineinschritt. Mit Experimentalmusik sowie Theater- und Filmmusik erweiterte er seinen Ausdruckshorizont. Seine Heimat ist die Folkszene Norddeutschlands, die er mit Tango, Klezmer und Balkantupfern bereichert.

Mit Stefan Back verfügt das Quartett über einen Klarinettisten, der schon aus dem renommierten Wettbewerb „Jugend musiziert" als Preisträger hervorging. Nach einer Pariser Stippvisite in der Clownerie durchlief er die Jazz-Talentschmieden Rotterdam und Berklee, bis er in Hamburg vor Anker ging. Backs Aktivitäten sind vielgesichtig: Er ist einerseits Leiter der Städtischen Musikschule Neumünster, andererseits gefragter Studio- und Livemusiker bei Größen wie den Fanta4 und Patrice. 

Aus Rock-, Jazz- und Soul-Holz geschnitzt ist Bassist Gerd Bauder, der nach seinem Jazzstudium in Frankfurt Lebenserfahrung als Barkeeper, Filmvorführer und Journalist sammelte. In Hamburg frönt er nun professionell dem Tieftöner und kann auf Kollaborationen mit dem Massoud Godemann Trio, finn und Alexander Dannullis, sowie Auftritte auf dem Montreux und Dubai Jazz Festival zurückblicken. 

Weltmusik-Aficionados werden bei der Nennung des vierten Gruppenmitglieds mit der Zunge schnalzen: Faín Sánchez Dueñas hat lange Jahre maßgeblich die Geschicke der magischen Combo Radio Tarifa in seinen Händen gehalten. Der Madrilene, der von der Rock- über die Flamencogitarre zum orientalischen Schlagwerk kam, taucht seit langem tief ein in die alte Musik Europas und die Klänge Arabiens, und er schöpfte aus diesem Wissen für Radio Tarifa einen einzigartigen Sound zwischen den Zeiten und Welten. Dueñas wirkt heute als Produzent und Percussionist abwechselnd in Madrid und Hamburg.

Der Weserkurier schrieb kürzlich über einen Auftritt: "Viaggio serviert ein musikalisches Menü aus welterfahrenen Eindrücken, klanglich ausgeformt und instrumental perfekt umgesetzt." Dieses Album ist tatsächliche eine „Ode" ans Unterwegssein, eine fulminante Feier der Unbändigkeit in Tönen.


http://il-viaggio.de/

Besetzung:
Perkussion, Kalimba - Faín Sánchez Dueñas
Klarinette, Bassklarinette - Stefan Back
Kontrabass, E-Bass - Gerd Bauder
Akkordeon – Arne Gloe