Stop Making Sense

6. November 2013 - 13:23 -- Rüdiger Herzog

Der Süddeutschen Zeitung sei für den Abdruck des Feuilleton Artikels Das ist keine Lösung! (SZ, 5.11.13) gedankt. Kein anderer als David Byrne stellt darin die fundamentale Frage, wie ein Überleben von Musikern in der sich erneut neu formierenden, medialen Welt noch möglich sein wird. Im Grunde steht die Musikkultur in ihrer Vielfalt an einem Scheideweg. Sie sollten den Artikel lesen.

Wir als kleines Indie Label stehen nahe bei unseren Künstlern. Unsere Zukunft kann nur eine Gemeinsame sein. Und wir müssen auf Menschen setzen, die sich auf Musik einlassen und diese auch gegen Geld hören wollen. In der großen Welt der Streaming Angebote werden wir keinen Platz finden. Wir investieren in gute Aufnahmen, mieten Studios, engagieren Photographen und Grafiker um Ihnen Musik mit Gehalt anbieten zu können. Ihre Zuwendung zu unserer Arbeit macht unser Weiterarbeiten möglich.