Egis

Release

Egis

Label: 
Herzog Records
Vertrieb: 
Edel/finetunes
Kat.Nr: 
901016 HER
Promotion: 

Print, Radio, Online; TV: Scout Promotion

Booking: 

X-Act

VÖ: 
29.01.2010

Ausgehend von einer Trioformation (mit Paul Kleber am Kontrabass und Sebastian Merk am Schlagzeug) bereichert Studnitzky seine Kompositionen durch einige Gäste: Wolfgang Haffner und Tommy Baldu spielen Schlagzeug, ein Streich-quartett trifft auf elektronische Komponenten und ein programmiertes Schlagzeug-solo von Jazzanova klingt als würde eine alte Jazzplatte mitimprovisieren. Bei einigen Songs hat Studnitzky alle Instrumente selber eingespielt. Das sind die besonders intimen Momente des Albums. Ob mit der Trompete oder am Klavier prägt er die Stücke durch seine ungewöhnliche Klangfärbung: schlicht, weich, fließend und zurückgenommen, aber nicht minder intensiv und eindringlich.

Sein individuelles Spiel jenseits von stilistischen Scheuklappen ist es auch, das den Musiker Studnitzky zu einem viel gefragten und profilierten Sideman auf internationalen Bühnen gemacht hat – so spielt er u.a. mit Nils Landgren oder Jazzanova und treibt seine Projekte voran – wie z.B seine eigene, jazzpreis-dekorierte Formation Triband.

Sein Sound also, seine kreative Unruhe, seine musikalische Bandbreite, seine Genauigkeit und seine Energie zeichnen den Musiker Sebastian Studnitzky aus – »EGIS« macht all das hörbar: unaufdringlich eindringlich. 

Pressebilder: 
Pressematerial: