Studnitzky Trio

Release

Studnitzky Trio

Label: 
Herzog Records
Vertrieb: 
Edel/finetunes
Kat.Nr: 
901009 HER
Promotion: 

TV, Print, Radio, Online

Booking: 

X-Act

VÖ: 
01.02.2008
- Studnitzky Trio

„Was ich mit diesen Aufnahmen wollte, ist eine Visitenkarte in Noten. Ganz ohne marktschreierisches Konzept-Geschwurbel. Sozusagen pures musikalisches Fleisch, präsentiert auf einem kleinen abspielbaren Silbertablett", erklärt der in Berlin lebende Musiker. „Ich stehe darauf", sagt Sebastian Studnitzky, „wenn alles etwas schlichter daherkommt. Ich finde, man sollte wieder lernen, die Musik und die Musiker sprechen zu lassen und auf das plakativ Spektakuläre zu verzichten." Das muss man sich natürlich leisten können. Dabei ist es hilfreich, wenn man, wie Studnitzky, ein Meister dessen ist, was man mit Feeling oder Färbung bezeichnet. Die lustvoll kreative Suche nach organischen Klangfarben und mustern hat sein Spiel geprägt, das auf dem Klavier ruhig, ausgewogen und eigentümlich zentriert ist. Es geht hier hörbar mehr um Reduktion bzw. um die Bildung aussagekräftiger Destillate als darum, so viele Noten wie möglich in ein Solo zu pressen. Auch auf der Trompete ist Studnitzkys Ton warm, weich und fließend, also angenehm mellow.

Dem stellt Sebastian Studnitzky mit „Trio" ein relaxt souveränes Akustik-Jazz-Album entgegen, eine kleine, aber feine Gegenbewegung des reinen musikalischen Geschmacks. Diese Aufnahmen sind für den Bandleader wie eine Selbstbesinnung und eine kreative Auszeit vom Trubel seiner unzähligen Projekte der letzten Jahre. Denn mit der eigenen, jazzpreisdekorierten Formation Triband, aber auch als profilierter Sideman (Mezzoforte, Rebekka Bakken, Wolfgang Haffner, Nils Landgren u.a.) zählt er inzwischen zu den meistbeschäftigten Jazzern des Landes. 

Pressebilder: